Regelungen für den Outdoor-Sportbetrieb des VfL Pinneberg ab dem 7. Mai 2020 für die Abteilungen und Fachbereiche

  • Einhaltung der DOSB-Leitplanken unter Berücksichtigung der verbandsspezifischen Regelungen, abrufbar unter:
  • Feste Gruppen bilden; keine wechselnden Teilnehmer
  • Maximale Teilnehmer je Sportgruppe beachten
  • Ein Trainer darf zeitgleich maximal zwei Gruppen und insgesamt
    maximal 5 Gruppen betreuen
  • Der Zutritt zu den Sportstätten muss geregelt werden, damit es zu keinen Warteschlangen kommt
  • Die Trainer bzw. Übungsleiter müssen Anwesenheitslisten zu führen
  • Die Trainer sind für Einhaltung der Regelungen verantwortlich
  • Die Hygieneregeln (siehe Folgeseite) sind zwingend einzuhalten

Hygieneregeln für den Sportbetrieb im VfL Pinneberg

Die Hygieneregeln der BzgA

  • Sportbetrieb nur unter freiem Himmel! Alle Gebäude sind geschlossen!
  • Einhalten der Abstandsregel (mindestens 1,5 Meter)
  • Kein Körperkontakt – nur kontaktfreier Sportbetrieb
  • Nutzung von Umkleiden, Duschen und Clubräumen absolut untersagt
  • Eine Toilettenbenutzung ist seitens der Stadt Pinneberg ebenfalls untersagt
  • Die Hygieneregeln der BzgA sind weiterhin uneingeschränkt zu befolgen

Die DOSB – Leitplanke

* Je nach Größe der zur Verfügung stehenden Fläche kann ein Trainer nach Rücksprache mit der Stadt Pinneberg unter Einhaltung der Distanzregeln zwei Gruppen, also maximal 10 Personen, zeitgleich betreuen!

  • Die DOSB – Leitplanken sind einzuhalten
  • Zuschauer (auch Eltern) sind nicht gestattet!
  • Kein Umziehen auf den Sportanlagen
  • Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt auf die Sportanlagen
  • Weitere vom DOSB und den von den Fachverbänden entwickelte Empfehlungen sollen vor Ort ausgehängt werden (siehe oben)

 

Download Regeln Outdoor-Sport