09.09.2020

Herbstferienprogramm für Kinder

Die Sportjugend hat ein tolles Programm zusammengestellt

Das Herbstferienprogamm ist noch nicht komplett fertig. Wir arbeiten noch an einigen Einzelheiten. Auch wird es noch einen Flyer geben, der dann hier platziert wird, in dem auch die Personenzahlen und das Anmeldeprozedere erklärt wird. Bitte gern hier wieder nachschauen oder in der Geschäftsstelle, 04101 55602-0 nachfragen.

Hinweis
Es müssen bitte alle Kinder ab 6 Jahre zu den Veranstaltungen einen Mund-Nasenschutz mitbringen.

Programm in den Herbstferien

  • Dienstag, 06.10.2020 (Anmeldeschluss 02.10.)
    Bubble-Soccer (9-11 Jahre)
    Bitte in Sportkleidung kommen und außreichend Trinken mitbringen
    14:45 bis 16:30 Uhr @ Stadion 1, Fahltsweide 1 in Pinneberg
    15 € je Kind
  • Mittwoch, 07.10.2020 (Anmeldeschluss 02.10.)
    Nachhaltiges Basteln (5-8 Jahre)
    Bitte Trinken und Transportmöglichkeit mitbringen
    10:00 bis 12:00 Uhr @ Seminar-Clubraum, VfL-Sportzentrum
    5 € je Kind
  • Donnerstag, 08.10.2020 (Anmeldeschluss 05.10.)
    Bubble-Soccer (12-14 Jahre)
    Bitte in Sportkleidung kommen und außreichend Trinken mitbringen
    14:45 bis 16:30 Uhr @ Stadion 1, Fahltsweide 1 in Pinneberg
    15 € je Kind
  • Donnerstag, 08.10.2020 (Anmeldeschluss 05.10.)
    Klettern im Hochseilgarten @ Hasloh (6-12 Jahre)
    Bitte sportliche, wetterfeste Kleidung und Schuhe, Essen und Trinken, Sitzerhöhung mitbringen
    Treffpunkt: VfL Sportzentrum
    08:30 bis 13:30 Uhr
    9 € je Kind
  • Montag, 12.10.2020 (Anmeldeschluss 07.10.)
    Hofspaziergang inkl. Melken & Milchkostprobe und Spielen auf dem Strohboden auf dem Hof Thiessen (6-10 Jahre)
    Bitte wetterfeste Kleidung, Essen und Trinken mitbringen
    Treffpunkt: VfL Sportzentrum, An- und Abreise zum Hof mit dem öffentlichen Nahverkehr
    09:00 bis 14:15 Uhr
    6 € je Kind
  • Mittwoch, 14.10.2020 (Anmeldeschluss 09.10.)
    Nachhaltiges Basteln (5-8 Jahre)
    Bitte Trinken und Transportmöglichkeit mitbringen
    10:00 bis 12:00 Uhr @ Seminar-Clubraum, VfL-Sportzentrum
    5 € je Kind
  • Freitag, 16.10.2020 (Anmeldeschluss 14.10.)
    Schnupper-Yoga mit Jess im VfL Sportzentrum
    Bitte in Sportkleidung kommen, ausreichend trinken mitbringen
    15:00 bis 15:45 Uhr für 7 - 10 jährige
    16:00 bis 16:45 Uhr für 11 - 14 jährige
    17:00 bis 17:45 Uhr für 5 - 8 jährige

 

Anmeldungen hier

Nicis und Mikes Herz schlägt für den VfL Pinneberg.

09.09.2020

Herzenssache!

Eines hat die Corona Pandemie bewiesen:

Das Herz vieler Pinneberger schlägt für den VfL! Als Mitte März der Lockdown ausgesprochen wurde und das komplette Sportangebot des Vereins zum Erliegen kam, blieb die befürchtete Austrittswelle aus und der weit überwiegende Teil unserer Mitglieder blieb dem Verein treu. Der VfL Pinneberg wurde zur Herzensangelegenheit!
Ab sofort können das jetzt auch alle VfL´er und VfL´erinnen mit dem neuen „Herzschlag T-Shirt“ allen zeigen. Die Shirts gibt es natürlich in rot und blau, und zudem in schwarz. Auf der Brust wird sinnbildlich dargestellt, wie das Herz für den VfL Pinneberg schlägt und im Nacken ist der Hashtag #nurderVfL! eingefasst. Dank des Entgegenkommens unseres Ausstatters ERIMA und unseres Sportartikelpartners Nord-Sport können wir diese tollen Shirts inkl. der aufwendigen Aufdrucke zum Selbstkostenpreis von 12 € anbieten, und zwar als Einheitspreis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Die Shirts sind im VfL-Sportzentrum am Fahltskamp erhältlich.

04.09.2020

Pinneberg singt

Wir sind so gespannt und freuen uns auf ein mega Event

Wir sind unglaublich froh, dass nach intensiver Prüfung aller Vorgaben und Verordnungen ein Konzept unser Event wieder live ermöglicht.

Mit Sören Schröder am Stagepiano, begleitet von seiner Solistin bringen wir auch "Pinneberg Singt" erstmals in dieser Form an den Start und werden uns ein Stück Musikkultur zurückerobern. Eine Outdoor-Leinwand mit den Texten und eine Auswahl großartiger Songs werden den Abend zu einem besonderen Konzertabend machen.

Die Tickets sind ab dem 4. September für 12 € beim Bücherwurm in der Dingstätte 24, dem VfL Pinneberg im Fahltskamp 53 und online erhältlich.

WICHTIG ZU WISSEN:

​Bitte bringe eine Sitzmöglichkeit (Hocker, Stuhl, Schemel, Couch, Feldbett, Kanapee :) ) mit.
Den Tickets, die im Bücherwurm oder beim VfL gekauft werden, ist ein Kontaktformular beigefügt. Nur mit diesen "3" ist der Einlass möglich. Kontaktformulare werden wir auch vor Ort haben.
Nur wer ein Online-Ticket besitzt, braucht kein Kontaktformular, ​da diese Daten bei der Buchung aufgenommen werden.

​Wir freuen uns riesig auf die Möglichkeit in diesen Zeiten gemeinsam Musik zu leben und bitten lediglich um Aufmerksamkeit für die aktuelle Situation und Rücksichtnahme vor Ort. Jeder soll sich wohl fühlen. Der Abstand untereinander wird mit 1,5 Meter in jede Richtung bemessen.
Und wie gewohnt werden Masken bis zum Platz getragen. Dort können sie natürlich abgenommen werden.
​Auf die Hygienemaßnahmen wird vor Ort hingewiesen.
Sanitäre Anlagen sind vorhanden (regelmäßig gereinigt) und es wird vor Ort keinen Ausschank geben. Für dieses Event kann man sich selbst etwas zu trinken mitbringen. Sollte es unerwartet nass werden, bringt jeder seine schönste Regenjacke mit.  Es findet statt! ;) ​

Wir freuen uns auf diesen Abend mit allen, die die Musik so vermissen wie wir!

​Pinneberg Singt! Auf geht's!

Onlinetickes

04.09.2020

Yoga-Walking zum Schnuppern am So, 27.09.

von 11.30-13.00

Hier kommt ein neues Angebot unserer Walking-Trainerin Jennifer Hoppe: Walking in Verbindung mit rythmischen Atemtechniken und dazu ein paar einfache effektive Yoga-Übungen entspannt und erfrischt dich mit neuer Energie zugleich.

Wer Lust auf dieses Special hat, meldet sich gern unter info@vfl-pinneberg.de oder unter 556020 an. VfLer schnuppern kostenlos, Gäste sind mit 5,00 € dabei. Treffpunkt ist am VfL-Sportzentrum.

Aktuelles zur Coronakrise | 02.09.2020

Liebe VfL´er*innen,

auf der Grundlage der aktuellen Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 hat die Stadt Pinneberg nun die Regelungen für den Vereinssport in den Sporthallen und auf den Sportplätzen aktualisiert.

Ab sofort

  • sind die Umkleidekabinen und Duschen wieder geöffnet;
  • darf je ein Elternteil (bzw. eine Aufsichtsperson eines Haushaltes) ein/n minderjährige/n Sportler*in begleiten;
  • ist der Wettkampfsport in voller Mannschaftsstärke und ohne Abstandsregelungen möglich.

Freizeit-, Breiten- und Gesundheitssport und auch das allgemeine Kindertraining, das nicht gezielt auf einen Wettkampf ausgerichtet ist, sind weiterhin nur mit Abstand und mit einer Gruppengröße von zehn Teilnehmer*innen möglich.

In der „Sendung mit der Maus“ würden sie jetzt sagen: „Klingt komisch – is´ aber so!“  -  Tatsächlich können auch wir die in der Landesverordnung stehenden Regelung, dass z.B. Fußball und Handball wieder in voller Mannschaftsstärke und mit Körperkontakt trainieren darf, die Yoga- oder Gymnastikgruppe aber weiterhin Abstand halten muss und keinen Körperkontakt haben darf,  nicht verstehen. Aber, solange diese Regelung so in der Verordnung steht, müssen wir uns auch danach richten….

Für die Durchführung des Wettkampfsports inkl. dem vorbereitenden Training ist das Vorliegen eines Hygienekonzepts je Sportart zwingend erforderlich!

Von den meisten Sportarten liegen mir entsprechende Konzepte vor, alle anderen bitte ich darum, mit das Konzept kurzfristig nachzureichen, wenn ihr denn in den Wettkampfsport einsteigen wollt.

Es ist also wieder vieles möglich, dennoch möchten wir hier noch ein paar Appelle loswerden:

  • Verzichtet bitte weiterhin auf die üblichen Rituale wie Abklatschen, Mannschaftskreis oder überschwängliches Jubeln.
  • Kommt möglichst in Sportkleidung und duscht anschließend zu Hause.
  • Nehmt Rücksicht und tragt beim Betreten und Verlassen eurer Sportstätte immer eine Alltagsmaske. Denkt daran, dass ihr Vorbilder für die Kinder seid!

Unter den jeweiligen Links zum Download sind die aktuellen Regelungen der Stadt Pinneberg für die Sporthallen und –plätze sowie die entsprechenden Vorgaben des Vorstands. Diese sind bindend und zwingend einzuhalten.

Beste Grüße
Uwe

#nurderVfL!

Aktuelles zur Coronakrise | 18.08.2020

Trainings, Spiel- und Wettkampfbetrieb wieder möglich

Nach telefonischer Rücksprache mit Herrn Koch, dem Leiter des Fachbereiches Bildung, Kultur und Sport der Stadt Pinneberg, können wir die Regelungen der neuen Verordnung ab 19.08.2020 in Pinneberg umsetzen!

Das bedeutet, dass alle Gruppen und Mannschaften in Wettkampfstärke trainieren und auch Wettkämpfe und Spiele durchführen können!

Einziger Wermutstropfen: Vorläufig stehen die Umkleidekabinen und Duschen noch nicht zur Verfügung!

Hier werden wir zeitnah mit der Stadt Pinneberg entsprechende Regelungen treffen und die Stadt wird dann aktualisierte Regelungen für den Hallen- und Außensport erlassen.

Bis dahin, ist ab dem 19. August 2020 die aktuelle Landesverordnung mit den entsprechenden Regelungen im § 11 bindend.

Hier der Link zur aktuelle Verordnung:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200810_LF_Corona-Bekaempfungsverordnung.html

18.08.2020

Freitag ist Yoga-Zeit

... für Kids und Teens

Yoga ist cool und total im Trend-nicht nur bei den Erwachsenen, sondern auch bei Kids und Teens. Mit Achtsamkeitsübungen und spielerischen Yoga-Positionen wird sowohl die Konzentrations- als auch die Entspannungsfähigkeit erhöht. Und die Kinder lieben es, weil es echt ist und sich gut anfühlt. Freitags ist im VfL von 15.00-18.00 Uhr Yoga-Zeit. Die 7-10 Jährigen üben von 15.00-15.45, die Teens ab 11 Jahre von 16.00-16.45 und die 5-8 Jährigen von 17.00-17.45. Wer einfach erst einmal schnuppern möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

 

Anmeldungen sind über die VfL-Geschäftsstelle unter info@vfl-pinneberg.de oder unter 04101-556020 möglich.

Trainerin Ulrike mit Michaela, Sahra, Satomi und Daniela

06.08.2020

... und dann kam Corona

Am 16. Januar 2020 ging es los. Das Kurzprogramm „Newcomer-Kurs für alle über 30“ der Karate-Sparte im VfL Pinneberg hat begonnen.

Für die folgenden acht Wochen trafen sich die vier Frauen um 19:30h mit ihrer Trainerin in der Jupp-Becker-Halle, um in die Vielseitigkeit des Karate hinein zu schnuppern. Alle haben schnell gesehen, dass Karate keine Frage des Alters oder der Fitness sondern der Motivation ist. Und motiviert waren die Schülerinnen ab der ersten Minute.

Es sollten tolle acht Wochen werden und alle waren sich einig, dass danach nicht Schluss sein sollte. Der Kurs endete offiziell am 05. März. Doch am 12.März ging es gleich weiter. Das Ziel bald eine Stufe weiter zu kommen und mit einem farbigen Gürtel weiter zu trainieren, war bei allen ganz klar.

Drei der vier Newcomer traten voller Tatendrang in den Verein ein…

… doch wir erinnern uns alle daran, was dann kam…

Ab Mitte März hieß es plötzlich „Kurs entfallen wg. Corona“. Was für ein Mist …

Keiner wusste wie lange dieser „Ausnahmezustand“  dauern würde und wie und wann Training überhaupt wieder stattfinden könne.

Gerade für hochmotivierte Anfänger, die gerade dabei waren sich in einer neuen Sportart zu finden, eine ganz doofe Situation.

Also haben wir versucht das Training „online“ aufrechtzuhalten. Wöchentlich gab es einen Trainingsplan per WhatsApp außerdem Videos und Anleitungen von Karategrößen aus Deutschland und der Welt.

Letztlich mussten wir aber alle feststellen, das alles ersetzt kein Training in der Gemeinschaft mit direktem Kontakt zwischen Lehrer und Schülern.

Somit waren wir froh, dass wir Ende Mai mit einem Outdoor-Training wieder losgehen konnten.

Die Schülerinnen dachten, sie hätten in der Corona Zwangspause alles wieder vergessen. Doch dem war definitiv nicht so! Alle waren recht schnell wieder „im Stoff“ auch wenn die neue Umgebung etwas gewöhnungsbedürftig war. In der Halle trainiert es sich einfach anders als draußen.

Aber egal, wichtig war, dass wir endlich weiter machen konnten.

Den einen oder anderen „Tiefschlag“ mussten wir dennoch hinnehmen, da uns das Wetter nicht immer ganz fair in der Hände gespielt hat. Aber auch das haben wir geschluckt.

 

Der größte Erfolg kam dann Ende Juli.

Die Schülerinnen sollten ihre ersten Kyu-Prüfungen ablegen. Die Aufregung war allen sichtlich ins Gesicht geschrieben, doch das Prüfungsprogramm saß und alle haben eine tolle Prüfung abgelegt.

Zu diesem Erfolg unter so schweren Bedingungen ziehen wir unseren Hut und gratulieren den neu gebackenen Gelbgurten auch auf diesem Weg noch einmal.

 

Wir freuen uns Euch ab sofort in den anderen Kursen der Karate-Sparte wieder zu sehen. Macht weiter so.   

von links: Heinz Sellmann, Uwe Hönke, Ulf Becker, Ragnar Pohl, Dieter Ehlers, Carsten Lienau und Olaf Mai

05.08.2020

BAUBEGINN!!!

Es ist tatsächlich passiert: Am 27. Juli 2020, hat die Firma Weitzel Sportstättenbau aus Tornesch die Arbeiten zum Umbau des altehrwürdigen „Stadion II“ zu einem Kunstrasenplatz für Fußball und Hockey aufgenommen.

Der Vorstand des VfL Pinneberg mit Carsten Lienau, Ulf Becker und Uwe Hönke nahmen gemeinsam mit den Abteilungsvorsitzenden Olaf Mai (Hockey) und Heinz Sellmann (Fußball) und dem „VfL-Bauleiter“ Ragnar Pohl den symbolischen Spatenstich vor.

Gefördert wird der Umbau des Stadion II mit 250.000 € vom Land Schleswig-Holstein, 200.000 € von der Stadt Pinneberg, 90.000 € vom Landessportverband Schleswig-Holstein und ca. 180.000 € vom Kreis Pinneberg. Der Eigenanteil des VfL Pinneberg wird bei etwa 200.000 € liegen.

Bei normalem Verlauf wird der erste Kunstrasenplatz Pinnebergs Ende Oktober, Anfang November fertiggestellt sein.

Stadion³ | 23.07.2020

Es gibt wieder Kaffee für die Mitglieder!

Das Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg hat unserem Hygienekonzept zugestimmt, sodass wir ab sofort wieder Getränke verkaufen können.
Unsere Mitglieder und Gäste können sich also wieder in der Lounge-Bereich einen Kaffee, Tee oder Wasser trinken.

Ganz wichtig ist, dass es keine Selbstbedienung gibt!

Wir werden auch zunächst nur Flaschenbier rausgeben; der Zapfhahn bleibt sozusagen noch geschlossen.
Jeder Besucher muss einen Zettel ausfüllen und die Tische und Stühle sind nach jedem Besuch zu desinfizieren.
Alles Weitere könnt ihr den nachstehenden Regelungen für das Stadion³ entnehmen – die weitergehenden Regelungen für das VfL-Sportzentrum bleiben selbstverständlich weiter bestehen.

Ergänzung zur Wiedereröffnung des VfL-Sportzentrums

Wiederaufnahme des gastronomischen Betriebes des Stadion³ im VfL-Sportzentrum

Nachstehende Regelungen gelten für den Verkauf von Getränken durch das Empfangspersonal und den Bistro-Mitarbeitern.

  1. Beim Betreten und Verlassen des VfL-Sportzentrums und des Stadion³ sowie beim Gang zur Toilette ist ein Nasen-Mundschutz zu tragen.
  2. Im Eingangsbereich stehen den Gästen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.
  3. Zum Schutz des Personals ist am Tresen ein Nies- und Spuckschutz installiert.
  4. Der Kontakt zwischen dem Personal und dem Gast wird auf ein Minimum reduziert.
  5. Im VfL-Sportzentrum und im Stadion³ sind überall gut sichtbar Hygienehinweise ausgehängt.
  6. Es werden keine Speisen zubereitet und herausgegeben.
  7. Getränke werden ausschließlich vom Personal herausgegeben, Selbstbedienung ist nicht gestattet.
  8. Die Tische im Lounge-Bereich haben einen Mindestabstand von 1,50 Meter.
  9. Zur evtl. Nachverfolgung einer Infektionskette sind die Daten der Gäste über einen separaten Vordruck zu erfassen.
  10. Nach jeder Nutzung durch einen Gast werden die benutzten Tische und Stühle vom Personal desinfizierend gereinigt.