22.01.2022

DM/DP Kinder bis Jugend Latein verschoben

Aufgrund der weiter steigenden Inzidenzen und der unklaren Pandemiesituation hat die Veranstaltergemeinschaft des Tanzsportverbandes Schleswig-Holstein, des Hamburger Tanzsportverbandes und der TSA des VfL Pinneberg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tanzsportverband beschlossen, die Deutschen Meisterschaft der Jugend und Junioren II, sowie die Deutschlandpokale der Junioren I und der Kinder Latein zu verschieben. Der ursprünglich geplante Termin am 19. und 20. Februar 2022 wird verschoben auf den 21. und 22. Mai 2022. Der Veranstaltungsort bleibt weiterhin die Rübekamphalle in Pinneberg.
Die Veranstaltergemeinschaft wünscht allen Beteiligten bis dahin alles Gute, vor allem Gesundheit und freut sich auf die Jugend von Tanzsport Deutschland im Mai 2022.

Für die Veranstaltergemeinschaft
Jes Christophersen
Sportwart TSH

18.01.2022

Einladung zur Abteilungsversammlung 2022

Der Vorstand lädt alle Mitglieder zu unserer Abteilungsversammlung 2022 ein

und wir hoffen auf eine große Beteiligung.

 

Datum: 22.02.2022

Zeit: 18:00 Uhr

Ort: VfL Heim am Fahltskamp oder online

(wird kurz vor dem Termin per Email bekannt gegeben)

 

Der Vorstand bittet um Anmeldung unter Vorstand@TSA.VfLPi.de mit dem Betreff

„Abteilungsversammlung 2022“ bis zum 15.02.2022, da die Lizenz bzgl. Teilnehmer-

begrenzung für die Meeting-Software ggf. aufgestockt werden muss. Der Link zum

Einwählen wird danach an die angemeldeten Mitglieder versendet.

18.01.2022

Das Auftaktturnier unserer Formation

KLARER ERSTER!

Beim ersten Turnier der Landesliga Nord nach zwei Jahren Coronapause, hat sich unser A-Team den Sieg mit allen möglichen fünf Einsen ertanzt. Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen Teams. 

Vor allem aber einen riesigen Dank an den GGC Bremen für die tolle Ausrichtung und Durchführung des Turniers unter den aktuellen Umständen.

Aktuelles zur Coronakrise | 17.01.2022

Erlass zu Absonderungsregelungen

Das Gesundheitsministerium des Landes hat am Samstag, dem 14.01.2022, einen neuen Erlass zu Absonderungsregelungen herausgegeben. Sie sind auf Grundlage der bundesweit geltenden Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung angepasst worden.

Die vorgesehenen Ausnahmen gelten auch im Hinblick auf die Regelungen in der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes. Gilt die 2G-Plus-Regel, so waren schon bisher Menschen mit einer Auffrischungsimpfung von der Testpflicht bei 2G-Plus-Settings befreit. Diese Befreiung wird nun auf weitere Gruppen ausgedehnt und hat auch Auswirkungen auf den organisierten Sport.

Anliegend übersenden wir Ihnen daher die aktualisierte Übersicht für Sportvereine in Schleswig-Holstein über die Anwendung der 2G-Plus-Regel für Sportstätten (indoor).

Des Weiteren übersenden wir Ihnen zu Ihrer Kenntnis eine aktuelle Übersicht des Gesundheitsministeriums über das richtige Verhalten bzw. Vorgehen beim Auftreten von Symptomen einer COVID-19-Infektion.

Anlagen:

  • Übersicht 2G-Plus-Regel (aktualisiert am 17.01.2022)
  • Quarantäne-Schaubild

Wichtige Links:

Aktuelle Landesverordnung:

Landesverordnung und Erlasse zum Umgang mit SARS-CoV-2

Aktuelle Pressemitteilung des Landes:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/Presse/PI/2021/Corona/220114_VIII_Absonderungserlass.html

FAQ-Seite Land:

FAQ-Seite der Landesregierung

Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung plus Änderungsverordnung zur SchAusnahmV:

COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung - SchAusnahmV

https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/yW2hBRkcEPpvCQIb8IT/content/yW2hBRkcEPpvCQIb8IT/BAnz%20AT%2014.01.2022%20V1.pdf?inline

17.01.2022

Sperrung des Damm - Fahltskamp als Umleitung

Art der Sperrung: halbseitige Sperrung des Damm zwischen den
Hausnummern 18 – 40 gem. anliegendem Verkehrszeichen-
und Umleitungsplan mit Einbahnstraßenregelung stadteinwärts
sowie Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h
Grund der Sperrung: Erneuerung der Regenwasserkanäle
Dauer der Genehmigung: 24.01.2022 – 30.04.2022

Quelle: www.pinneberg.de

Aktuelles zur Coronakrise | 12.01.2022

Die neue Landesverordnung liegt vor

Für die Ausübung des Sports in Innenräumen gilt ab sofort die 2G-Plus-Regelung. Im Außenbereich gelten weiterhin die „alten“ Regelungen.

Aber Vorsicht: Bei der Nutzung von Umkleidekabinen und Sanitärräumen (WC´s, Duschen) gilt auch für die Outdoor-Sporttreibenden 2G-Plus!

 

Hier die wichtigsten Punkte des § 11 (Sport) in der aktuellen Landesverordnung:

(1) Auf die Sportausübung und -anleitung finden die Regelungen der §§ 2 und 5 keine Anwendung.
Das bedeutet, dass die Abstandsregelungen von 1,50 Meter bei der Sportausübung weiterhin nicht gelten!

(2) Die Veranstalterin oder der Veranstalter von Sportangeboten in Sportanlagen in geschlossenen Räumen, Schwimm-, Spaß- oder Freibädern hat nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 ein Hygienekonzept zu erstellen, das auch das besondere Infektionsrisiko der ausgeübten Sportart berücksichtigt.

(2a) Innerhalb geschlossener Räume dürfen durch die Inhaberin oder den Inhaber des Hausrechts oder von ihr oder ihm berechtigte Personen, denen die Sportstätte zur Nutzung überlassen ist, nur folgende Personen in Sportanlagen eingelassen werden:

  1. Personen, die im Sinne von § 2 Nummer 2 oder 4 SchAusnahmV geimpft oder genesen und zusätzlich im Sinne von § 2 Nummer 6 SchAusnahmV getestet sind; eine zusätzliche Testung ist nicht erforderlich, wenn nach der vollständigen Schutzimpfung eine Auffrischungsimpfung erfolgt ist,
  2. Kinder bis zur Einschulung,
  3. Minderjährige, die im Sinne von § 2 Nummer 6 SchAusnahmV getestet sind oder anhand einer Bescheinigung ihrer Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig getestet werden,
    Aus gegebenen Anlass: Eine „Selbstauskunft“ der Eltern, dass die Kinder zuhause getestet wurden, reicht nicht aus!
  4. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können, dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen und im Sinne von § 2 Nummer 6 SchAusnahmV getestet sind,
  5. Sorge- oder Umgangsberechtigte, die im Sinne von § 2 Nummer 2, 4 oder 6 SchAusnahmV geimpft, genesen oder getestet sind und nach Maßgabe von § 2a eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, als Begleitung von Kindern bis zur Einschulung.

(2b) Abweichend von Absatz 2a dürfen auch Personen in Sportanlagen eingelassen werden, die im Sinne von § 2 Nummer 6 SchAusnahmV getestet sind, wenn dies zu beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken erfolgt oder für das Tierwohl unerlässlich ist, und wenn sie in Bereichen mit Publikumsverkehr eine Mund-Nasen-Bedeckung nach Maßgabe von § 2a tragen, soweit dies mit diesen Zwecken vereinbar ist.

(3) Wettbewerbe mit mehr als 50 Sporttreibenden innerhalb geschlossener Räume und mehr als 100 außerhalb geschlossener Räume sind unzulässig. Die Veranstalterin oder der Veranstalter hat auch bei Wettbewerben außerhalb geschlossener Räume ein Hygienekonzept nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 zu erstellen.

Der Kreissportverband Pinneberg hat eine wunderbare Übersicht erstellt, unter welchen Konstellationen Tests benötigt werden oder auch nicht. Diese Übersicht ist in der Anlage beigefügt.

Wer mag, kann sich auch gerne die komplette Landesverordnung inkl. der Begründungen unter https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/2022/220111_Corona-BekaempfungsVO.html#doc8c8d6823-0535-41f6-8f63-da51e3c7b4f0bodyText6 anschauen.

 

Download 2G-Plus-Regeln

11.01.2022

Fußreflexzonen-Massage neu im Fitnessbereich

für Mitglieder und Gäste

11.01.2022

Sport bei Depression

neue Reha-Gruppe ab Februar - Einstieg jederzeit möglich -

Ab dem 3.2. startet ein neues Reha-Angebot "Sport bei Depression". Mit gültiger Verordnung vom behandelnden Arzt und der Krankenkasse ist eine kostenlose Teilnahme möglich. Ein Reha-Beratungsgespräch ist vorab zu terminieren unter 04101-5560223.

Aktuelles zur Coronakrise | 07.01.2022

Empfehlung für 2G-Plus im Innenbereich ab sofort!

Von der Sitzung der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) vom 07.01.2022 wird u.a. der Beschluss erwartet, dass der Zugang zu Gaststätten und Restaurants nur noch Personen gestattet wird, die den „2G Plus“-Status erfüllen. Das bedeutet, dass nur noch geimpfte und genesene Personen mit einem tagesaktuellen Test Zugang haben. Bereits geboosterte (3fach geimpfte) Personen sind von der Testpflicht dabei allerdings befreit.
In Anbetracht der Tatsache, dass die Gesundheit aller Sportlerinnen und Sportler an erster Stelle steht und die neuen Virusvarianten als hochgradig ansteckend beschrieben werden, wird den Sportvereinen und Sportanbietern dringend empfohlen, für Sportaktivitäten indoor/in geschlossenen Räumen ebenfalls die „2G Plus“-Regel einzuführen. Diese Empfehlung gilt auch für den Fall, dass die MPK und in Folge die Landesregierung die Regelungen für den Sport nicht explizit anpasst bzw. neufasst.

Wie bereits in den Medien angekündigt soll bereits zu Beginn der kommenden Woche eine neue LVO mit dem 2G+ Inhalt gelten mit den bekannten Ausnahmen gem. SchAusnahmV (Covid-19-Schutzmaßnahmen-Außnahmeverordnung des Bundes).

Zum Thema Zuschauer: Zuschauer dürfen nur "still", d.h. ohne jubeln und ähnlichen Aktivitäten, dabei sein und genau dafür haftet der Veranstalter.  D.h. diese Pflicht des Veranstalters ist OWI - bewehrt.

Gleichwohl ist der genaue Wortlaut der LVO abzuwarten.

Der Vorstand des VfL Pinneberg berät sich hierzu noch und wird dann seine Entscheidung bekannt geben.

05.01.2022

Tricking – ein sportlicher Geheimtipp?

Spätestens mit der ersten Ausstrahlung von Ninja Warrior in 2016 konnte jeder mit „Parcour“ oder „Bouldern“ etwas anfangen. Dass es aber bereits seit 2011 ein Angebot im VfL gibt, dass eine körperliche Fitness und Körpergefühl erfordert, dürfte vielen doch noch unbekannt sein.

Tricking ist eine Mischung aus Akrobatik, Kampfsport und Breakdance. Es ist nicht unüblich, dass Saltos und Flic Flacs mit Kicks aus dem Kampfsport kombiniert werden. Beim Tricking geht es um die Kunst Bewegungstricks auszuführen, dabei gibt es keine richtigen Standard-Bewegungsabläufe. Vielmehr ist hier die Kreativität in der Zusammenführung der unterschiedlichen Bewegungen zu sehen.
Jede sportliche Leistung wird hier durch Fairness und Anerkennung geprägt.

Das Tricking-Angebot richtet sich an Kinder ab 12 Jahren. Aber auch Einsteiger im Erwachsenenalter sind hier willkommen. Das Sportangebot ist altersübergreifend, da jeder die Leistung entsprechend seinem Können anpasst.

Trainiert wird in der alten THS-Halle am Montag (19:30 – 21:30 Uhr) und Samstag (13 – 15 Uhr). Damit die optimale Gruppengröße von maximal 15 Personen nicht überschritten wird, ist eine vorherige Anmeldung beim Trainer Jonas erforderlich (E-Mail:jonas.isenberg@gmx.de).