TSA-Jungpaare überzeugen bei den Baltic Youth Open Reviewed by Momizat on . Am vergangenen Wochenende fanden in Rendsburg die 28. Baltic Youth Open statt - Kinder-, Junioren- und Jugendturniere in der Standard- sowie der Lateinsektion. Am vergangenen Wochenende fanden in Rendsburg die 28. Baltic Youth Open statt - Kinder-, Junioren- und Jugendturniere in der Standard- sowie der Lateinsektion. Rating: 0
Du bist hier: Home » Aus den Abteilungen » TSA-Jungpaare überzeugen bei den Baltic Youth Open

TSA-Jungpaare überzeugen bei den Baltic Youth Open

Am vergangenen Wochenende fanden in Rendsburg die 28. Baltic Youth Open statt – Kinder-, Junioren- und Jugendturniere in der Standard- sowie der Lateinsektion. Mit dabei waren gleich drei Paare der TSA im VfL Pinneberg.

Am Samstag, 25. November 2017, machten Tobias Kolobanow und Anastasia Shcheblanova bei den Kindern D Latein den Anfang. Tobias (8) und Anastasia (10) tanzen erst seit knapp sechs Wochen zusammen und feierten an diesem Tag ihr Debut – in ihrem ersten Turnier ertanzten sie sich direkt den 3. Platz von sechs Paaren. Motiviert traten die beiden anschließend auch bei den Junioren I D Latein an und belegten dort gleich noch einmal den 3. Platz von fünf Paaren. Bei den Junioren I B Latein gingen dann Samuel Keller und Saule Martinkeviciute an den Start. In dem 18 Paare starken Feld gelang den beiden der Sprung in die 1. Zwischenrunde, in der sie sich den 12. Platz ertanzten. Bei den Junioren II B Latein traten sogar 28 Paare an – Samuel (13) und Saule (12) erreichten erneut die 1. Zwischenrunde, verpassten dort aber mit Platz 13 haarscharf den Sprung in die 2. Zwischenrunde. Auch Niklas Simakov und Cara-Madleen Knust waren an diesem Tag nach Rendsburg gekommen, um beim Ranglistenturnier der Jugend A Latein anzutreten – der höchsten Leistungsklasse dieser Altersgruppe. Entsprechend stark war die Konkurrenz und so schieden Niklas (16) und Cara-Madleen (15) leider bereits in der Vorrunde aus.

Stolze Sieger: Anastasia & Tobias (Foto: Kim)

Am Sonntag, 26. November 2017, ging es dann für zwei der Paare erneut auf die Tanzfläche. Tobias Kolobanow und Anastasia Shcheblanova steigerten sich noch einmal und erreichten bei den Kindern I D Latein den 2. Platz von drei Paaren. Im anschließenden Turnier der Junioren I D Latein traten dann noch einmal die gleichen drei Paare an – Tobias und Anastasia gaben daher alles und ertanzten sich dieses Mal sogar den Turniersieg – ein wirklich toller Einstand für die beiden Youngster! Auch Samuel Keller und Saule Martinkeviciute traten erneut an: Bei den Junioren I B Latein erreichten sie abermals die 1. Zwischenrunde und verpassten mit einem tollen 7. Platz (von 18 Paaren) erneut ganz knapp das Finale – wahrlich ein Wochenende der knappen Entscheidungen für die Pinneberger. Samuel und Saule traten außerdem bei ihrem ersten deutschen Ranglistenturnier an: Im 33 Paare starken Feld der Junioren II B erreichten Samuel und Saule „wie gewohnt“ souverän die 1. Zwischenrunde, schieden dort dann aber mit einem 19. Platz aus – ein tolles Ergebnis für das erste Ranglistenturnier.

Samuel & Saule in Aktion (Foto: privat)

Die TSA im VfL Pinneberg ist unglaublich stolz auf ihren starken Nachwuchs und gratuliert allen Paaren herzlich!

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 35

Impressum © 2017 VfL Pinneberg e.V.

Scrolle zum Anfang