Pinneberger Judoka erfolgreich beim Glinder Obi-Cup Reviewed by Momizat on . [caption id="attachment_6370" align="alignright" width="225"] Emilia Hinrichs, 1. Platz[/caption] [caption id="attachment_6371" align="alignnone" width="225"] v [caption id="attachment_6370" align="alignright" width="225"] Emilia Hinrichs, 1. Platz[/caption] [caption id="attachment_6371" align="alignnone" width="225"] v Rating: 0
Du bist hier: Home » Aus den Abteilungen » Pinneberger Judoka erfolgreich beim Glinder Obi-Cup

Pinneberger Judoka erfolgreich beim Glinder Obi-Cup

Emilia Hinrichs, 1. Platz (2)

Emilia Hinrichs, 1. Platz

Raphi & Philipp

v.l. Philipp Schirmer (2. Platz) mit Bruder Raphael

Am 16. & 17. April fand in Glinde der 18. Obi-Cup statt. Vom VfL Pinneberg machten sich insgesamt vier Judoka auf die Reise. Am Samstag kämpften in der U12 Hendrik Hamel und Adrian Tsakaridis jeweils in der Gewichtsklasse bis 38 kg. In der mit starken vierzehn Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse konnten sich beide Kämpfer mit einer Niederlage und zwei Siegen bis ins kleine Finale um die Bronzemedaille vorkämpfen. Leider unterlagen beide in diesem Duell ihren Kontrahenten und mussten sich mit dem 5. Platz begnügen. Dennoch zeigten beide, dass sie auf die Wettkampfmatte gehören und eine starke Konkurrenz für ihre Mitstreiter sind.

Bei den Mädchen startete Emilia Hinrichs ebenfalls bis 38 kg. Sie musste sich gegen zwei starke Gegnerinnen durchsetzen. Ihren ersten Kampf bestritt Emilia gegen eine höhergraduierte Kämpferin, konnte diesen aber vorzeitig im Haltegriff für sich entscheiden. Im zweiten Kampf tat sie sich etwas schwerer, gewann dann aber verdient durch einen kleinen Wertungsvorsprung über die Zeit. Emilia sicherte sich somit den Platz ganz oben auf dem Treppchen und durfte den Heimweg mit einem Pokal in der Hand antreten!

Am Sonntag war Philipp Schirmer der einzige Pinneberger Vertreter in der Altersklasse unter 15 Jahren. Philipp musste sich vier Gegnern stellen. In seinem ersten Kampf bewies er seine Konterstärke und warf vorzeitig Ippon! Seinen zweiten Kampf konnte er im Boden für sich entscheiden und auch in seinem dritten Duell holte er vorzeitig den Siegpunkt. In seinem letzten Kampf unterlag Philipp dann leider seinem Gegner. Dennoch war der Tag auch für Philipp sehr erfolgreich und er sicherte sich den 2. Platz!

Alles in allem war es ein gelungenes Wochenende für die Judoka vom VfL-Pinneberg, die wieder einmal ihre Wettkampfstärke unter Beweis stellten!

 

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 5

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

Impressum © 2017 VfL Pinneberg e.V.

Scrolle zum Anfang